Mobirise web building software


JUGEND trifft KUNST
Projekt “KUH und DU“



Kreative Jugendbildung in Verbindung mit ökologischen Themen gehören zu unserem jährlichen Jugend-Sonderprogramm. 2016 war das Thema, neben vielen kleinen Projekten, die „Wetterkunst“, welche ein Jahr lang an drei Hamburger Schulen und einem Bauspielplatz in Betrieb ist.

 

Für 2017 fokussieren wir uns auf das Thema Massentierhaltung. Unser Ziel ist, Jugendlichen Wissen und Ausdrucksformen zu bieten und sie emotional und argumentativ als Botschafter gegen das massenhafte Tierleid stark zu machen.

 

Das Thema „Milch aus Massentierhaltung“ erhitzt gerade unter jungen Menschen die Gemüter. Kann man noch guten Gewissens Milch und Milchprodukte zu sich nehmen? Wie sieht das Leben einer Kuh im Alltag der Milcherzeugung aus? Was könnte man besser machen und gibt es überhaupt so etwas wie „gewaltfreie“ Milch? Was kann man beitragen, um das Los der Tiere zu verbessern? Wie kann die Kunst sich artikulieren, einbringen und überzeugen?


JUGEND trifft KUNST

Lehrprogramm auf dem

BIOHOF MÖLLER

 

Stefan Johnigk ist ein Experte für den Schutz und die Lebensbedürfnisse von Nutztieren. Er arbeitet als unabhängiger Berater für Tierschutz Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft. Nebenbei unterrichtet er das Nebenfach „Erlebnis Natur“ an einer Kieler Schule. Mit seiner Initiative „Die Geniessenschaft - Gemeinsam gedeiht Gutes besser“ setzt er sich für ein faires Miteinander von Verbraucher und Bauern ein. www.geniessenschaft.de

 

Die SchülerInnen erkunden unter seiner fachlicher Begleitung den vorbildlich geführten Bioland-Milchviehbetrieb Möller in Lentföhrden. Sie erleben, wie Kälbchen an der Seite ihrer Mütter aufwachsen können, was ganzjähriger Weidegang für die Fitness der Rinder bedeutet, warum die Hörner einer Kuh so wichtig zum „Miteinander Reden“ sind, was ein menschlicher Ironman-Triathlet und eine Milchkuh gemeinsam haben, und sie können am Milchjoch körperlich erfahren, welche Leistung wir Menschen unseren Kühen Tag für Tag abverlangen.

 

Mit Hilfe von Materialien anerkannter Tierschutzorganisationen lernen die SchülerInnen die Schattenseiten einer immer stärker zunehmenden industrialisierten und intensivierten Milcherzeugung auf anderen Betrieben kennen und zu bewerten. www.ferienhofmoeller.de

“KUH UND DU“ 
KunstAKTIONEN

Das Erlebte und Erlernte wird anschließend von den SchülerInnen kreativ umgesetzt. Hier soll grundsätzlich der Phantasie und den Wünschen freien Lauf gelassen werden, ebenso wie bei der Motiv- und Textfindung!

 

Allerdings gehen wir am Anfang strategisch vor, um Richtung und Ziel der künstlerischen Botschaften gemeinsam festzulegen und die Teams sich entsprechend entscheiden können. Organisieren von Wanderausstellungen? Oder Verteil- und Demo-Materialien für Organisationen? Zum Beispiel: Pins, Sticker, Flyer, Plakate, Fahnen, Banner. Oder eine Schülerzeitung? Oder eine “KUH und DU“ Internetpräsenz? Ein “KUH & DU“ Video auf YouTube/Vimeo…?

 

Begleitet werden die Kunstaktionen von Künstlern, die unterschiedliche Ausdrucksformen/-techniken anbieten wie Acrylmalerei, Comic, Collagen, u.s.w.. Neben technischen Fragen stehen die Künstler unterstützend zur Verfügung, wenn ihre Mithilfe gefragt wird.

 

Achtung erste aktuelle Ausstellung KUH und DU!